Dienstbarkeiten ‑ Nachbarrecht ‑ Bauwerk auf fremdem Grund

Ziel

Dienstbarkeiten (Servitute) sind Rechte an fremden Grundstücken. Die Aufschließung von Baugründen benötigt häufig solche Rechte.

Im nachbarlichen Immissionsrecht findet das Grundeigentum seine privatrechtliche Schranke.

Bauwerke auf fremdem Grund sind aus mehreren Rechtsgründen mit unterschiedlicher Ausgestaltung zulässig. Diese Institutionen überwinden den Grundsatz, dass der Eigentümer eines Bauwerks auch Grundeigentümer sein muss.

Programm

Dienstag, 3. Juni 2014

Tagesablauf

13.45 Uhr:   Registrierung der TeilnehmerInnen
14.00 Uhr: Beginn des Seminars
15.50 Uhr: Kaffeepause
16.10 Uhr: Fortsetzung des Seminars
18.00 Uhr: Ende des Seminars

Programminhalt


Dienstbarkeit:

  • Grunddienstbarkeiten
  • persönliche Dienstbarkeiten
  • unregelmäßige Dienstbarkeiten
  • Wegerecht
  • Exkurs: öffentliches Wegerecht
  • Notweg
  • Leitungsrechte
  • Gebäudedienstbarkeiten
  • Dienstbarkeit des Bauverbots
  • Dienstbarkeitsbestellungsvertrag
  • Ersitzung
  • offenkundige Dienstbarkeit
  • Verjährung
  • Ersitzung der Eigentumsfreiheit
     

Nachbarrecht:

  • Immissionen
  • direkte Zuleitung
  • Ortsüblichkeit
  • wesentliche Beeinträchtigung
  • passive Immissionen
  • Unterlassungsanspruch
  • Ausgleich im Geld
  • Schadenersatz
  • Haftung Dritter (zB der Bauunternehmung)
     

Bauwerk auf fremdem Grund:

  • Superädifikat
  • Kellereigentum
  • Baurechtsgesetz

Zielgruppe

ZiviltechnikerInnen und Berufsgruppen, die mit der Planung und der Errichtung von Bauwerken, sowie mit dem Besitz und der Verwaltung von Liegenschaften befasst sind.

Vortragende

Dr. Volker MOGEL, LL.M. EUR, Rechtsanwalt, geschäftsführender Gesellschafter der Kaan Cronenberg & Partner Rechtsanwälte GmbH & Co KG, Graz

Dr. Helmut CRONENBERG, bis 2009 Rechtsanwalt in Graz und 35 Jahre Anwalt der ZT-Kammer, durch die Beratungund Vertretung vieler ZiviltechnikerInnen mit privat-rechtlichen, öffentlich-rechtlichen und standesrechtlichen Aufgaben der ZiviltechnikerInnen bestens vertraut. Er war Vortragender im Rahmen des Vorbereitungsseminares für die Ziviltechniker-Prüfung, Mitglied der Prüfungskommissionen für Richter und Rechtsanwälte sowie Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Graz für Zivilrecht.

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 220,00 (exkl. 10 % MWSt.)
EURO 176,00 (exkl. 10 % MWSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 110,00 (exkl. 10 % MWSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Dienstag, 03. Juni 2014
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz

Teilnahmegebühr:

220,00
(exkl. 10% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 20. Mai 2014

Ansprechpartner

Michaela Moravi
Telefon: 0316 / 81 18 02-17
Telefax: 0316 / 81 18 02-5
E-Mail: michaela.moravi@zt-forum.at

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...