Vergaberecht in der Praxis ‑ Vergabe von Bauleistungen

Ziel

Das Seminar dient der Auffrischung der vergaberechtlichen Kenntnisse. Dabei steht diesmal die Vergabe von Bauleistungen
im Mittelpunkt. Es werden drei unterschiedliche Vergabeverfahren dargestellt, die regelmäßig der Erteilung eines Bauauftrages vorausgehen.

Die einzelnen Schritte, die ein Auftraggeber in einem offenen Verfahren, einem nicht offenen Verfahren ohne vorherige Bekanntmachung und  bei einer Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung zu setzen hat, werden präsentiert und diskutiert. Dabei werden auch die Ausgestaltung der Unterlagen und mögliche Formulierungen von Entscheidungen thematisiert. RepräsentantInnen und BeraterInnen von Auftraggebern wird es so möglich, ihre bisherigen Vorgehensweisen und Texte zu hinterfragen. RepräsentantInnen der Bieterseite wird ein Blick hinter die „Auftraggeberfassade“ gewährt, der möglicherweise die eine oder andere Erfahrung nachvollziehbar macht.

Insgesamt soll das fallweise etwas „sperrige“ Thema „Vergaberecht“ praxisnahe behandelt werden. Den SeminarteilnehmerInnen wird – wie immer – die Möglichkeit eingeräumt, den Vortragenden mit eigenen (mehr oder weniger leidvollen) Erfahrungen mit dem Vergaberecht zu konfrontieren und betreffende Fragen im Rahmen des Seminares zu diskutieren.

Programm

Dienstag, 21. Oktober 2014

13.45 Uhr:   Registrierung der TeilnehmerInnen

 
14.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

  • Vorstellung des Seminarablaufes 
14.10 Uhr: Grundlagen des Vergaberechtes

  • Entwicklungen im Vergaberecht
  • Schwellenwerte (vor allem bei Bauvergaben)
  • Schätzung des Auftragswertes (vor allem bei Bauvergaben)
  • Abgrenzung der Auftragsarten
Offenes Verfahren

  • Zulässigkeit und Verfahrensablauf
  • Gestaltung der Bekanntmachung
  • Gestaltung der Ausschreibungsunterlagen
  • Angebotsöffnung
  • Grundzüge der Angebotsprüfung
  • Ausscheiden von Angeboten
  • Zuschlagsentscheidung
  • Zuschlagserteilung 
16.00 Uhr: Kaffeepause 

 
16.20 Uhr Nicht offenes Verfahren ohne vorherige Bekanntmachung

  • Zulässigkeit und Verfahrensablauf
  • Auswahl der VerfahrensteilnehmerInnen
  • Gestaltung der Ausschreibungsunterlagen
Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung
 
  • Zulässigkeit und Verfahrensablauf
  • Gestaltung und Bekanntmachung
  • Gestaltung der Verfahrensunterlagen
  • Verfahrensabschluss 
18.00 Uhr Ende des Seminars

Vortragende

Dr. Christian FINK, Rechtsanwalt und Autor / Herausgeber zahlreicher Fachpublikationen, wie Mitautor von Schramm/Aicher/Fruhmann, Bundesvergabegesetz 2018 (2020) oder Heid/Preslmayr, Handbuch Vergaberecht (2015), Wien

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 220,00 (exkl. 10 % MWSt.)
EURO 176,00 (exkl. 10 % MWSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 110,00 (exkl. 10 % MWSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Dienstag, 21. Oktober 2014
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

220,00
(exkl. 10% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 07. Oktober 2014

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...