Aktuelle Neuerungen in der Straßenplanung

im Rahmen der Seminarreihe VERKEHRSPLANUNG

Ziel

Im Jahre 2014 sind in Österreich neue Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS) veröffentlicht worden, welche Linienführung und Trassierung, Pannenbuchten auf Richtungsfahrbahnen sowie Radverkehr regeln.
Die wesentlichen Inhalte und Neuerungen durch diese Richtlinien und Vorschriften werden erläutert und anhand
von Fallbeispielen aus der Praxis diskutiert.

Im Rahmen dieses Seminares werden aber auch die Inhalte der neuen Leistungsbilder Planung Freilandstraße / Ziel- und Aufgabenbeschreibung sowie Aufwand- und Kostenabschätzung sowie deren Anwendungsmöglichkeiten präsentiert.  

Programm

Donnerstag, 18. Juni 2015

13.45 Uhr 
 
   Registrierung der TeilnehmerInnen


14.00 Uhr    Begrüßung / Einleitung

   
DI Gustav SPENER / DI Andreas TROPPER

 
14.10 Uhr    Überblick über aktuelle neue Richtlinien und Vorschriften in der Straßenplanung

  • RVS Linienführung und Trassierung / RVS 03.03.23 (August 2014)
  • RVS Pannenbuchten an Richtungsfahrbahnen / RVS 03.07.12 (August 2014)
  • RVS Radverkehr / RVS 03.02.13 (Februar 2014)
  • Arbeitspapier Einsatzkriterien für Begegnungszonen (Juli 2014)
  • Richtlinie für die Festlegung von Fahrbahnbreiten auf Landesstraßen (April 2014)
   DI Wolfgang FEIGL / DI Hilmar PAAR

 
15.00 Uhr    Die Umsetzung dieser neuen Richtlinien in der Praxis - Präsentation von Fallbeispielen

  • Trassierung B 70
  • Bushaltestellen Stiftingtal / Gössendorf
   DI Herbert EISNER / Ing. Alois GLÜCK
   Ing. Franz WAGNER
   
DI Jürgen JEREB

 
15.45 Uhr    Offene Fragen / Diskussion


16.00 Uhr    Kaffeepause

 
16.15 Uhr    Leistungsbilder Planung Freilandstraße / Ziel- und Aufgabenbeschreibung / RVS 06.01.21

   Ing. Franz WAGNER

 
16.45 Uhr    Stundenkalkulation nach dem Leistungs- und Vergütungsmodell 2014 für Planungsleistungen

   
Architekt SV DI Ronald SCHATZ

 
17.15 Uhr    Leistungsbilder Planung Freilandstraße / Aufwands- und Kostenabschätzung / RVS 06.01.22

   
DI Kurt WAHA

 
17.45 Uhr    Offene Fragen / Diskussion

 
18.00 Uhr    Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, RepräsentantInnen von Gemeinden, ASFINAG / ÖBB Infrastruktur AG und Bauunternehmen sowie alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen, sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Wolfgang FEIGL, Leiter der Abteilung für Verkehrsplanung der Stadt Graz

DI (FH) DI Jürgen JEREB, Ingenieurkonsulent für Bauplanung und Baumanagement, Graz / Wels

Architekt SV DI Ronald SCHATZ, Graz

DI Gustav SPENER, Ing. Kons. f. WIW-Bauwesen, Vorsitzender der FG Bauwesen der ZT-Kammer für Steiermark und Kärnten sowie des Ressorts Honorare und Vergabe der Bundeskammer für ZiviltechnikerInnen, Projektleiter des BIM-Handbuches, Spener ZT KG, Ilz bei Fürstenfeld

Ing. Franz WAGNER, IKK Engineering GmbH, Graz

DI Herbert EISNER, Ziv. Ing. für Bauwesen, Ingenieurbüro Eisner ZT GmbH, Graz

Ing. Alois GLÜCK,  Ingenieurbüro Eisner ZT GmbH, Graz

DI Hilmar PAAR, Referat Gesamtverkehrsplanung, A 16 des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Landesbaudirektor DI Andreas TROPPER, Leiter der Abteilung 16 – Verkehr und Landeshochbau des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

DI Kurt WAHA, Kainbach bei Graz 

Organisatorisches

Teilnahmegebühr:
EUR 90,00 (exkl. 10 % MwSt.) pro Person

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Bewirtung in der Kaffeepause 

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung

Schönaugasse 7 / 3
8010 Graz

nach oben

Termin:

Donnerstag, 18. Juni 2015
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

90,00
(exkl. 10% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 03. Juni 2015

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...