Dokumentation von Bauleistungen

- insbesondere im Hinblick auf Leistungsabweichungen

Ziel

Die Dokumentation der Leistung  und vor allem der Umstände, unter welchen die Leistung erbracht wird, wird immer wichtiger. Änderungswünsche, mangelhafte Mitwirkung des Bauherren, die Witterung, Planänderungen, Anordnungen oder andere Auftragnehmer können Störungen im Bauablauf bewirken. Um die eigene Rechtsposition zu sichern, ist daher eine ordnungsgemäße und nachvollziehbare Dokumentation unerlässlich, da allfällige Ansprüche auf ihrer Basis zu beurteilen sind.

Ziel des Seminares ist es, die Hintergründe für das Erfordernis der ordnungsgemäßen Dokumentation von Bauleistungen und Leistungsabweichungen zu vermitteln, um rechts- und vertragssicher planen und bauen zu können. Praxisbeispiele runden das Seminar ab.

Programm

Dienstag, 1. Dezember 2015

13.45 Uhr:   Registrierung der TeilnehmerInnen

 
14.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

 
14.10 Uhr: Die Dokumentation von Bauleistungen

  • Warum Dokumentation?
     
  • Regelungen aus den Ö-Normen B 2110 und B 2118
     
  • Dokumentationsmittel und Praxisbeispiele

    - Bautagesberichte / Baubuch

    - Protokolle

    - Schriftverkehr

    - Photos

    - Feld- / Arbeitszeitstudien
     
  • Beweissicherung
     
  • Was ist bei der Dokumentation noch besonders zu beachten? 
15.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
16.00 Uhr: Kaffeepause

 
16.20 Uhr: Die Dokumentation von Leistungsabweichungen

  • Wie werden Leistungsabweichungen dokumentiert?
     
  • Welche rechtliche und wirtschaftliche Bedeutung hat die Dokumentation
    (im Zusammenhang mit den Regelungen der Ö-Normen B 2110 und B 2118)?
     
  • Das kaufmännische Bestätigungsschreiben - Wirkung / Rechte / Pflichten 
 
17.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
18.00 Uhr: Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

Bmstr. DI Michael NIEBAUER, LL.M. (COM.)

Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Fachgebiet Kalkulation, Vergabe- und Verdingungswesen, Bauabrechnung, Bauabwicklung

Mitarbeiter der Bauwirtschaftlichen Beratung GmbH. / Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas Kropik

Referent bei zahlreichen Fachseminaren zu den Themenschwerpunkten Nachtragsmanagement / Bauwerksvertrag

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 230,00 (exkl. 10 % MwSt.)
EURO 184,00 (exkl. 10 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 115,00 (exkl. 10 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung
nach oben

Termin:

Dienstag, 01. Dezember 2015
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

230,00
(exkl. 10% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 17. November 2015

Ansprechpartner

Mag. Pia Frühwirt
Telefon: 0316 / 81 18 02-28
Telefax: 0316 / 81 18 02-5
E-Mail: pia.fruehwirt@zt-forum.at

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...