Neue Förderung in der Siedlungswasserwirtschaft
‑ Änderungen und Herausforderungen für PlanerInnen und FörderungswerberInnen

im Rahmen der Seminarreihe WASSERWIRTSCHAFT

Nur noch Restplätze vorhanden!

Ziel

Aufgrund des Umweltförderungsgesetzes können Maßnahmen für die kommunale Siedlungswasserwirtschaft seitens des Bundes gefördert werden. Die Abwicklung erfolgt anhand der Förderungsrichtlinien für die kommunale Siedlungswasserwirtschaft, welche 2015 überarbeitet wurden und ab 1. Jänner 2016 anzuwenden sind.

Im Rahmen dieses Seminares werden 

  • der Stand der Aktualisierung der Wasserver- / Abwasserentsorgung in der Steiermark erläutert,
     
  • das neue Förderungssystem für die Bundesförderung, das auf Basis von einkommensabhängigen sowie kostenabhängigen Teilfaktoren Fördersätze von 10 - 25 % für die Wasserversorgung sowie 10 - 40 % für die Abwasserentsorgung vorsieht, vorgestellt,
     
  • Überlegungen zu der aufgrund der neuen Bundesförderungsrichtlinie erforderlichen Anpassung des Landesförderungsrichtlinien präsentiert,
     
  • die Erstellung eines Reinvestitionsplanes, der gemäß den neuen Bundesförderungsrichtlinien als Voraussetzung zur Förderung von Reinvestitionsmaßnahmen vorzulegen ist, anhand eines Pilotprojektes vorgestellt,
     
  • erste Ideen für einen Leitfaden zu diesem Thema präsentiert mit dem Ziel, den Aufwand für die neue Förderungsabwicklung
    für alle Beteiligten zu erleichtern.

Ein zukünftiger Schwerpunkt in der Siedlungswasserwirtschaft wird in der Sanierung / Reinvestition der bestehenden Anlagenteile liegen. Diesbezüglich soll das bundesweite Projekt „Vorsorgen“ weitergeführt und durch gezielte Beratungen,
z.B. zur Anwendung des neuen Vorsorgechecks angewendet werden.

Programm

Donnerstag, 5. November 2015

13.45 Uhr:               Registrierung der TeilnehmerInnen


14.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

DI Heinrich SCHWARZL / HR DI Johann WIEDNER

 
14.10 Uhr: Wasserversorgung / Abwasserentsorgung in der Steiermark / in Kärnten - Stand und Ausblicke

HR DI Johann WIEDNER / DI Kurt ROHNER


14.40 Uhr: Die neuen Bundesförderungsrichtlinien für die Siedlungswasserwirtschaft
 
DDR. Dorith BREINDL

 
15.20 Uhr: Die Anpassung der Förderungsrichtlinien des Landes Steiermark / Landes Kärnten

DI Peter RAUCHLATNER / DI Günther WEICHLINGER

 
15.50 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
16.10 Uhr: Kaffeepause

 
16.30 Uhr:  Herausforderungen aus der Sicht des Planers und der Gemeinden im Lichte der Gemeindestrukturreform in der Steiermark

DI Gerhard EIBL

 
16.50 Uhr: Vorsorgecheck für Gemeinden - was ist aus der Initiative "VOR SORGEN" geworden?

DI Alexander SALAMON, BSc.


17.10 Uhr: Die Erstellung eines Reinvestitionsplanes - Präsentation erster Ideen für einen Leitfaden

DI Heinrich SCHWARZL / DI Peter RAUCHLATNER

 
17.40 Uhr: Offene Fragen Diskussion


18.00 Uhr: Ende des Seminars 

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen des Landes Steiermark und Kärnten, MitarbeiterInnen von Gemeinden, Verbänden und Genossenschaften und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen, sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DDr. Dorith BREINDL, Leiterin der Abt. IV / 7 – Siedlungswasserwirtschaft des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW), Wien

DI Gerhard EIBL, TDC ZT GesmbH, Fürstenfeld

DI Peter RAUCHLATNER, Abt. 14 – Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

DI Kurt ROHNER, Unterabteilungsleiter, Abt. 8 - Umwelt, Wasser und Naturschutz des Amtes der Kärntner Landesregierung, Klagenfurt

DI Alexander SALAMON, BSc., Abt. 14 – Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

DI Heinrich SCHWARZL, Ing. Kons. f. Bauingenieurwesen sowie Vorsitzender der FG Wasserwirtschaft und Umwelttechnik der ZT-Kammer für Steiermark und Kärnten, planconsort ZT GmbH, Leibnitz

DI Günther WEICHLINGER, Stellv. Unterabteilungsleiter, Abt. 8 - Umwelt, Wasser und Naturschutz des Amtes der Kärntner Landesregierung, Klagenfurt

HR DI Johann WIEDNER, Leiter der Abt. 14 – Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 230,00 (exkl. 10 % MwSt.)
EURO 184,00 (exkl. 10 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 115,00 (exkl. 10 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

____________________________________________________________________________________________________

Teilnahmegebühr Beamte der Stmk. Landesregierung:
Die Teilnahme am Seminar ist für höchstens 25 Bedienstete des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung aufgrund eines pauschalierten Kostenbeitrages der Abteilung 14 geregelt.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich an office@zt-forum.at oder per Fax an 0316 / 81 18 02-5
Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sobald die o.a. Höchstteilnehmerzahl erreicht ist, keine weiteren Anmeldungen mehr entgegengenommen bzw. Mehrfachnennungen von einzelnen Dienststellen nicht berücksichtigt werden können. Für die Berücksichtigung Ihrer schriftlichen Anmeldung ist das Einlangen beim ZT-FORUM maßgebend.

____________________________________________________________________________________________________

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7/3
8010 Graz

in Kooperation mit

Amt der Steiermärkischen Landesregierung / Abteilung 14
Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit
Wartingergasse 43
8010 Graz

nach oben

Termin:

Donnerstag, 05. November 2015
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz

Teilnahmegebühr:

230,00
(exkl. 10% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Donnerstag, 22. Oktober 2015

Ansprechpartner

Mag. Pia Frühwirt
Telefon: 0316 / 81 18 02-28
Telefax: 0316 / 81 18 02-5
E-Mail: pia.fruehwirt@zt-forum.at

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...