Risikoanalysen und Störfallmanagement in der Siedlungswasserwirtschaft

im Rahmen unserer Seminarreihe Wasserwirtschaft

© Thomas Leiss - stock.adobe.com

© Thomas Leiss - stock.adobe.com

Ziel

Wie gut sind die steirischen Wasserversorger auf gröbere Störungen, Not- und Krisenfälle vorbereitet? Was wird benötigt,
um eine durchgehend hohe Versorgungssicherheit zu gewährleisten?

Das Referat für Siedlungswasserwirtschaft des Landes Steiermark sowie das Institut für Siedlungswasserbau der Universität für Bodenkultur Wien haben im Zeitraum 2015 – 2017 gemeinsam eine Umfrage gestartet, welche als Ergebnis zeigte, dass bei 63% der Gemeinden in der Steiermark grundlegende Bestandteile für eine umfassende Umsetzung von Stör-, Not- und Krisenmanagement fehlen, ebenso erfüllen diese 85% aller Wassergenossenschaften und –gemeinschaften nicht. Nur bei den Wasserverbänden haben bereits 41% eine ausreichende oder gar vorbildliche Umsetzung vollzogen.

Auf Basis dieser Befragungsergebnisse wurde ein Leitfaden erstellt, der eine zielgerichtete und praxisorientierte Umsetzungshilfe für alle Wasserversorgungstypen und -größen in der Steiermark bieten soll. Neben der Präsentation der Inhalte dieses Leitfadens werden im Rahmen des Seminares vor allem folgende Themenbereiche behandelt:

  • Rechtliche Grundlagen und Haftung
  • Risikoanalyse / Schadenspotentiale in der Abwasserentsorgung
  • Praxisbeispiele zu Vorsorgemaßnahmen / Störfallmanagement
  • Versicherungstechnische Aspekte im Rahmen der Risikobetrachtung

Programm

Dienstag, 18. September 2018

13.45 Uhr:    Registrierung der TeilnehmerInnen

 
14.00 Uhr: Begrüßung

DI Johann WIEDNER / DI Heinrich SCHWARZL

 
14.10 Uhr: Rechtliche Grundlagen und Haftung - wer trägt das Risiko bei Verbänden und Genossenschaften?

RA Mag. Dieter HUTTER


14.50 Uhr: Präsentation des neuen Leitfadens sowie Risikoanalyse in der Wasserversorgung

  • Störfallplanung und -vorsorge - warum und wie?
  • Grundlagen aus dem Normalbetrieb zu Anlagen, Betriebs- und Überwachungsdaten
  • Störfallminimierung - Identifizierung, Elliminiation und Minimierung von Gefährdungen
  • Festlegung von Störfallszenarien / Störfalltrainings
  • Störfälle schnellstmöglich erkennen, richtig einschätzen und zielgerichtet reagieren
  • Eskalationsstufen Störfall - Notfall - Krisenfall
  • Kontinuierliche Verbesserung sowie Dokumentation
DI Alexander SALAMON, BSc


15.30 Uhr: Risikoanalyse / Schadenspotentiale in der Abwasserentsorgung

  • Störfallszenarien / Beispiele
  • Schadenskatalog
  • Schadensaggregation
  • Graphische Risikodarstellung - Risikograph
  • Störfallplanung
DI Johann EDEGGER


16.00 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
16.20 Uhr: Kaffeepause
 
 
16.40 Uhr: Praxisbeispiele zu Vorsorgemaßnahmen / Störfallmanagement

  • Wasserversorgung Gleisdorf

    Ing. Karl HIERZER

  • Abwasserentsorgung Stainz

    DI Johann EDEGGER
17.20 Uhr: Versicherungstechnische Aspekte im Rahmen der Risikobetrachtung

  • Risiko und Versicherbarkeit
  • Schadenspotentiale und deren Analyse für Planer, Bauherren und Betreiber
DI Johannes VOGL

 
17.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
18.00 Uhr: Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, Mitarbeiter der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden, Wasser- und Abwasserverbänden sowie Genossenschaften, aber auch alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

Ing. Karl HIERZER, GF der Stadtwerke Gleisdorf

Mag. Dieter HUTTER, Held Berdnik Astner & Partner Rechtsanwälte, Graz

DI Hans EDEGGER, Ing. Kons. f. Bauingenieurwesen, Ingenos ZT GmbH, Gleisdorf / Ligist

DI Alexander SALAMON, BSc, A 14 – Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz  

DI Johannes VOGL, GrECo JLT Risk Consulting GmbH, Wien

HR DI Johann WIEDNER, Leiter der Abt. 14 – Wasserwirtschaft und Abfallwirtschaft des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Moderation

DI Heinrich SCHWARZL, Ing. Kons. f. Bauingenieurwesen sowie Vorsitzender der FG Wasserwirtschaft und Umwelttechnik der
ZT-Kammer für Steiermark und Kärnten, planconcort ZT GmbH, Leibnitz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2018:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2018 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

__________________________________________________________________________________________________

Teilnahmegebühr Beamte der Stmk. Landesregierung:
Die Teilnahme am Seminar ist für höchstens 25 Bedienstete des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung aufgrund eines pauschalierten Kostenbeitrages der Abteilung 14 geregelt.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich an  oder per Fax an 0316 / 81 18 02-5
Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sobald die o.a. Höchstteilnehmerzahl erreicht ist, keine weiteren Anmeldungen mehr entgegengenommen bzw. Mehrfachnennungen von einzelnen Dienststellen nicht berücksichtigt werden können. Für die Berücksichtigung Ihrer schriftlichen Anmeldung ist das Einlangen beim ZT-FORUM maßgebend.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7/3
8010 Graz

in Kooperation mit

Amt der Steiermärkischen Landesregierung / Abteilung 14
Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit
Wartingergasse 43
8010 Graz

nach oben

Termin:

Dienstag, 18. September 2018
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 04. September 2018

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...