Bauarbeitenkoordinationsgesetz

- Rückblick und Aussicht

Ziel

Jeder fünfte Arbeitsunfall ereignet sich bei Bauarbeiten - somit ist die Baubranche die unfallträchtigste. Vielen Unfällen auf Baustellen gehen Planungsfehler sowie mangelhafte Organisation und Koordination voran.

Mit 1. Juli 1999 ist das Bundesgesetz über die Koordination bei Bauarbeiten (Bauarbeitenkoordinationsgesetz – BauKG) in Kraft getreten und ab 1. Juli 2000 auf alle Bauvorhaben im Sinne des § 6 BauKG anzuwenden. In der Zwischenzeit gibt es schon viele Erfahrungen im Umgang sowie im Vollzug mit dem BauKG und auch zahlreiche höchstgerichtliche Entscheidungen, welche im Rahmen dieses Seminars den TeilnehmerInnen weitergegeben werden.

Der Baustellenkoordinator koordiniert und überwacht die Umsetzung der für die Baustelle geltenden Bestimmungen über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie die ordnungsgemäße Anwendung der Arbeitsverfahren.

Die Referenten zeigen anhand von praktischen Fallbeispielen, mit welchen verwaltungs-, straf- und zivilrechtlichen Risiken Sie rechnen müssen und wie Sie sich davor schützen können. Unsicherheiten bezüglich der Verantwortung im Baustellenumfeld sollen beseitigt werden.

Programm

Mittwoch, 24. Oktober 2018

13.45 Uhr 
 
   Registrierung der TeilnehmerInnen


14.00 Uhr    Begrüßung / Einleitung

   DI Norbert RABL

 
14.10 Uhr    Das Bauarbeitenkoordinationsgesetz (BauKG) aus Sicht der Arbeitsinspektion
   - Fallbeispiele aus dem verwaltungsrechtlichen Vollzug mit Erläuterungen des
   Zentralarbeitsinspektorates

   DI Karlheinz BAUER


15.00 Uhr    Verantwortlichkeiten und Haftungsfragen im Zusammenhang mit dem Bau KG / aktuelle Judikatur

  • zivil- und strafrechtliche Haftung / Verantwortung
  • verwaltungsrechtliche Praxis / Rechtsprechung
  • Fallen und Prävention
   Mag. Werner THURNER


15.50 Uhr    Kaffeepause


16.10 Uhr

 
 
   Die Umsetzung des BauKG - Praktische Fallbeispiele aus der Sicht des
   Planungs- und Baustellenkoordinators

  • Interpretation BauKG und ArbeitnehmerschutzVO
  • Der SiGePlan sowie Unterlagen für spätere Arbeiten
  • Bauherrenberatung
   DI Norbert RABL
 
 
17.00 Uhr    Fallbeispiele aus der Praxis

   DI Karlheinz BAUER / DI Norbert RABL / DI Werner THURNER


17.50 Uhr    Offene Fragen / Diskussion

 
18.00 Uhr    Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen der Fachgebiete Architektur, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen im Bauwesen sowie Kulturtechnik und Wasserwirtschaft sowie deren MitarbeiterInnen, die bereits Erfahrung als Planungs- und Baustellenkoordinator haben, sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Karlheinz BAUER, Abteilungsleiter technischer Arbeitsschutz beim Arbeitsinspektorat Steiermark

DI Norbert RABL, Ing.Kons. für Bauingenieurwesen, GF der Norbert Rabl ZT GesmbH, Graz

Mag. Werner THURNER, Rechtsanwalt, Rechtsanwaltskanzlei Thurner – Schaden, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2018:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2018 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Bewirtung in der Kaffeepause

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Mittwoch, 24. Oktober 2018
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 10. Oktober 2018

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...