Das Betriebsanlagengenehmigungsverfahren

Ziel

Das Ziel dieses Seminares ist es, den Ablauf des Betriebsanlagengenehmigungsverfahrens darzustellen – es werden insbesondere die Themen

  • Verfahrensarten und -ablauf
  • Qualität der Einreichunterlagen
  • Kriterien für Beurteilung durch amtliche / nichtamtliche Sachverständige
  • Nachbarrechte und Auswirkungen auf das Verfahren

näher beleuchtet und anhand praktischer Fallbeispiele diskutiert. Besonderer Wert wird auf die Vollständigkeit und Qualität der Einreichunterlagen gelegt, um ein schnelleres Verfahren und eine raschere Bewilligung gewährleisten zu können.

Insbesondere werden auch der neue, vom Land Steiermark erarbeitete Leitfaden „Emissionsneutralität“ präsentiert und für die Beurteilung der Schutzinteressen bau- und anlagentechnische Fragestellungen sowie Fragestellungen zu Emissionen / Immissionen (Lärm, Luft) behandelt. 

Programm

Dienstag, 23. Oktober 2018

08.45 Uhr:    Registrierung der TeilnehmerInnen

 
09.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

DI Thomas EICHHOLZER / Mag. Birgit KONECNY


09.10 Uhr: Rechtliche Grundlagen und Verfahrensablauf des Betriebsanlagengenehmigungsverfahrens

  • Begriff der Betriebsanlage - wann ist (k)eine Genehmigung erforderlich?
  • Verfahrensarten: Genehmigungs-, Änderungs-, vereinfachtes und Anzeigeverfahren
  • Verfahrenskonzentration (z.B. Wasserrechtsgesetz, Arbeitnehmerschutzgesetz)
  • Abgrenzung Betriebsanlagengenehmigung - Gewerbeberechtigung - Baubewilligung
  • BauübertragungsVO
  • Verfahrensablauf in der Praxis
  • Erstellung und Berücksichtung von Privatgutachten
  • Prüfpflicht nach § 82 b GewO - Auftrag an ZiviltechnikerIn
Mag. Dr. Sara BRETTERKLIEBER

 
10.40 Uhr: Kaffeepause
 
 
11.00 Uhr: Einreichunterlagen und Verfahrensablauf aus der Sicht der Stadt Graz

  • Umfang und Qualität der Einreichunterlagen - was ist aus Sicht der Behörde erforderlich?
  • Was sind grundlegende Beweisthemen, um Schutzziele zu erreichen?
  • Wie ist ein möglichst effizientes Genehmigungsverfahren (Optimierung der Schnittstellen,
    Nachvollziehbarkeit von Änderungen) gewährleistet?
  • Verfahrenskoordination - ein Beispiel der Stadt Graz
Mag. Martin ORASCH / Mag. Daniela FREITAG
 
 
11.40 Uhr: Nachbarrechte und deren Auswirkungen auf das Verfahren - Judikatur und Fallbeispiele

  • Wer ist Nachbar im Betriebsanlagengenehmigungsverfahren?
  • Rechtzeitige und zulässige Einwendungen von Nachbarn
  • Wahrung / Verlust der Parteistellung von Nachbarn im ordentlichen Verfahren
  • Beschränkte Parteistellung von Nachbarn im vereinfachten Verfahren
  • Achtung vor übergangenen Parteien / Nachbarn
Mag. Mario WALCHER, LL.M.


12.20 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
12.40 Uhr: Mittagspause
 
 
14.00 Uhr: Der neue Leitfaden "Emissionsneuträlität"

Mag. Max MEIXNER
 
 
14.30 Uhr: Erforderliche Unterlagen für die fachtechnische Beurteilung der Schutzinteressen 
- Grundsätzliches und praktische Fallbeispiele

  • Welche Schutzinteressen gibt es?
  • Projektsprechtag zu gewerblichen Betriebsanlagen als Instrument zur Abstimmung
14.40 Uhr: Bau- und Anlagentechnische Fragestellungen - Grundsätzliches und Fallbeispiele

Bautechnik
/ DI Katja FABIAN-GLAWISCHNIG
Maschinentechnik
/ DI Otto SIMONER


15.20 Uhr: Emissions- / immissionstechnische Fragestellungen - Grundsätzliches und Fallbeispiele

Lärm
/ Ing. Dietmar SAUER
Luft 
/ Mag. Andreas SCHOPPER


16.00 Uhr: Kaffeepause


16.20 Uhr: Die Umsetzung in der Praxis aus der Sicht des Planers

DI Thomas EICHHOLZER


17.20 Uhr: Resumee

DI Thomas EICHHOLZER / Mag. Birgit KONECNY


17.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
18.00 Uhr: Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden daher alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Bausachverständige, Repräsentanten von Gemeinden (Bürgermeister, Amtsleiter, MitarbeiterInnen des Bauamtes) und öffentlichen Auftraggebern, Bauträger und Immobilienentwickler sowie alle sonstigen an der Thematik interessierten Ziel-gruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

Mag. Dr. Sara BRETTERKLIEBER, Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung

DI Thomas EICHHOLZER, Eichholzer Frick ZT GmbH, Vorsitzender der Sektion Ingenieurkonsulenten der ZT-Kammer für Steiermark und Kärnten, Graz

Mag. Max MEIXNER, Abt. 13 – Umwelt und Raumordnung / Referat Anlagenrecht des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Ing. Dietmar SAUER, A 15 – Energie, Wohnbau, Technik des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Mag. Birgit KONECNY, Abt. 13 – Umwelt und Raumordnung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

DI Katja FABIAN-GLAWISCHNIG, Baubezirksleitung Steirischer Zentralraum des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Mag. Martin ORASCH, Referat für gewerbliche Betriebsanlagen der Stadt Graz

Mag. Daniela FREITAG, Verfahrenskoordinatorin der Stadt Graz

Mag. Andreas SCHOPPER, Abt. 15 – Energie, Wohnbau und Technik / Referat Luftreinhaltung des Amtes der Stmk. Landesregierung, Graz

DI Otto SIMONER, Abt. 15 – Energie, Wohnbau und Technik / Referat Maschinentechnik des Amtes der Stmk. Landesregierung, Graz

RA Mag. Mario WALCHER, LL.M., Partner der Hohenberg – Strauss – Buchbauer Rechtsanwälte, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 350,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 280,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 175,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2018:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2018 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Bewirtung in den Kaffeepausen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Dienstag, 23. Oktober 2018
09.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

350,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 09. Oktober 2018

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...