Bauvertrag und ÖNORM B 2110

- erfolgreiches Anti-Claim-Management in der Praxis

© fotolia.com

Ziel

Die Abwicklung eines Bauprojekts erfordert umfangreiches technisches, wirtschaftliches und rechtliches Wissen. Im ersten Teil dieses Seminars werden vor allem abwicklungsrelevante Aspekte der Vertragsgestaltung behandelt. Eingegangen wird hierbei auf die gesetzliche Normallage des ABGB sowie die Regelungen der ÖNORM B 2110.

Der zweite Teil des Seminars beschäftigt sich mit dem Thema Mehrkostenforderungen - in Verknüpfung zum ersten Teil werden Voraussetzungen für ein erfolgreiches "Anti-Claim-Management" in der Praxis präsentiert. Sowohl rechtliche als auch betriebswirtschaftliche Aspekte werden berücksichtigt, da Mehrkostenforderungen sowohl eine rechtliche Anspruchsgrundlage als auch einen wirtschaftlichen Nachteil bedingen.

Das Seminar zeichnet sich durch besonderen Praxisbezug aus. Ergänzend zur Erläuterung der rechtlichen und bauwirtschaftlichen Grundlage werden Fallbeispiele aus dem Baualltag präsentiert.

Programm

Dienstag, 10. März 2020

8.45 Uhr:   Registrierung der TeilnehmerInnen

 
9.00 Uhr: Rechtliche Grundlagen

  • Vertragsabschluss
  • Risikoübertragung an Auftragnehmer - Möglichkeiten und Grenzen
  • Vertragsgestaltung im Hinblick auf Nachtragsmanagement
10.40 Uhr: Kaffeepause

 
11.00 Uhr:

Ausgewählte Themen

  • Prüf- und Warnpflicht
  • Termine, deren Pläne und Fristsetzungen sowie Verzug und Pönale
  • Schriftverkehr, Dokumentation und Vollmachten
  • Gewährleistung und Schadenersatz 
12.30 Uhr: Mittagspause


 13.30 Uhr: Mehrkostenforderungen

  • Gesetzliche Normallage (§ 1168 und § 1170 a ABGB)
  • Regelungen der ÖNORM B 2110
  • Konsequenzen aus
    - mangelhaft definiertem Bau-SOLL
    - Anordnungen von Leistungsänderungen
    - Störung der Leistungserbringung
  • Risiko Schlechtwetter und Baugrund
15.00 Uhr:  Kaffeepause
 
15.20 Uhr: Beispiele, Berechnungsmethoden und Prüfung von Mehrkostenforderungen

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen - wie verändern sich Kosten bei geänderten Rahmenbedingungen?
  • Berechnungsmethoden und Beispiele
  • Ansätze zur Plausibilitätsprüfung von Forderungen
  • Fallbeispiele
17.00 Uhr:  Offene Fragen / Diskussionen
 
ca. 17.30 Uhr: Ende des Seminares

Zielgruppe

Zielgruppe des Seminares sind nicht nur Auftraggeber, deren Vertreter und Erfüllungsgehilfen, sondern auch alle ZiviltechnikerInnen der Fachgebiete Architektur, Hochbau, Bauwesen und WIW-Bauwesen sowie planende Baumeister / Ingenieurbüros.

Vortragende

Univ.Prof. DI Dr. Andreas KROPIK, Institut für interdisziplinäres Bauprozessmanagement der TU Wien, Geschäftsführender Gesellschafter der Bauwirtschaftlichen Beratung GmbH in Perchtoldsdorf, Autor zahlreicher Fachartikel und Fachbücher

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 350,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 280,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 175,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2020:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2020 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Bewirtung in der Kaffeepause

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Dienstag, 10. März 2020
9.00 - 17.30 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7/3
8010 Graz

Teilnahmegebühr:

350,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 25. Februar 2020

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...