Architekturwettbewerbe
‑ Preisgericht

ausgebucht!

Ziel

Nachdem sich das letzte Seminar im Rahmen der Reihe „Architekturwettbewerbe“ den Aufgaben der Verfahrensbetreuung / Vorprüfung widmete, liegt der Fokus dieses Seminares nun auf dem Preisgericht.

Neben den rechtlichen Grundlagen des Bundesvergabegesetzes 2018, der Haftung bei Wettbewerben und den Vorgaben des Wettbewerbsstandards Architektur (WSA) werden insbesondere alle Phasen / Fragestellungen ab der konstituierenden Sitzung näher erörtert, wie insbesondere

  • Vorsitzführung und Entscheidungsfindung zu Wettbewerbsbeiträgen
  • Verfassen eines Juryprotokolles
  • Kommunikation der Ergebnisse / Kooperation mit dem Auslober 

Am Nachmittag werden unter der Moderation der Architekten DI Heinz Plöderl und DI Rainer Wührer Fallbeispiele praxisnah diskutiert, welche die vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen, den Vorsitz eines Preisgerichtes zu übernehmen bzw. als JurorIn mitzuwirken, zeigen.


Aufgrund der aktuellen Covid 19 – Krise bieten wir zukünftige Aktivitäten vermehrt in Form von sog. Hybrid-Veranstaltungen an – dies bedeutet, dass sowohl eine Teilnahme vor Ort als auch online über unsere Webplattform edudip möglich ist.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung bekannt, in welcher Form (Präsenz oder online) Sie teilnehmen möchten.

Programm

Mittwoch, 26. Mai 2021

08.45 Uhr

Registrierung der TeilnehmerInnen

09.00 Uhr 

Begrüßung / Einleitung

Architekt DI Rainer WÜHRER

 

Teil 1: Formale Kompetenz des Preisgerichts

09.10 Uhr

BundesvergabeG: Vorgaben zum Preisgericht / Haftung von PreisrichterInnen

Rechtsanwalt Dr. Christian FINK

09.40 Uhr

Wettbewerbsstandard Architektur (WSA) - Zusammensetzung,
Verpflichtungen und Geschäftsordnung des Preisgerichtes

Architekt DI Martin GRUBER 

10.20 Uhr

Kaffeepause

 

Teil 2: Soziale Kompetenz des Preisgerichts

10.40 Uhr

Vorsitzführung und Entscheidungsfindung zu Wettbewerbsbeiträgen

Architektin Mag.arch. Silja TILLNER

11.20 Uhr

Das Juryprotokoll

Univ.-Prof. Dr. Maria NICOLINI

12.00 Uhr

Kommunikation der Ergebnisse / Kooperation mit dem Auslober

Architekt DI Wolfgang FEYFERLIK

12.40 Uhr

Mittagspause

 

Teil 3: Praktische Umsetzung

14.00 Uhr

Erfahrungsaustausch / Diskussion unter der Moderation von
Architekt DI Heinz Plöderl / Architekt DI Rainer Wührer

mit Vortragenden des Seminars und
Mitgliedern der Wettbewerbsausschüsse Steiermark und Kärnten

  • Herausforderungen für Preisrichter
  • Leading Competence, Soft Skills
  • Die Konstituierende Sitzung als wesentlicher und wichtiger Bestandteil des Architekturwettbewerbs
  • Beurteilungskriterien und deren Auswirkung auf Entscheidungen
  • Verstöße gegen Verfahrensbedingungen / Ausscheidungsgründe für Wettbewerbsarbeiten
  • Wettbewerbsentscheid oder die Vorzüge der gremialen Bewertung
  • Die Beschreibung der Projekte im Protokoll als Zeichen des Respekts
  • Empfehlungen des Preisgerichtes

    ... sowie Diskussion von anonymisierten bzw. neutralisierten Beispielen der TeilnehmerInnen und Vortragenden.
16.00 Uhr Kaffeepause

16.20 Uhr Fortsetzung des Erfahrungsaustausches

18.00 Uhr  Ende des Seminares

Zielgruppe

Zielgruppe des Seminars sind zunächst alle ArchitektInnen aber auch SachpreisrichterInnen, die als JurorInnen von Architekturwettbewerben tätig sind oder tätig sein wollen. Darüber hinaus wird allen Beteiligten und TeilnehmerInnen an Wettbewerben dargelegt, welche Maßstäbe und Beurteilungskriterien für ein Preisgericht relevant sind, wenn es die Qualität der eingereichten Wettbewerbsarbeiten bewertet.

Vortragende

Dr. Christian FINK, Rechtsanwalt und Autor / Herausgeber zahlreicher Fachpublikationen, wie Mitautor von Schramm/Aicher/Fruhmann, Bundesvergabegesetz 2018 (2020) oder Heid/Preslmayr, Handbuch Vergaberecht (2015), Wien

DI Martin GRUBER, planorama architekten ZT GmbH, Graz / Bad Aussee

DI Wolfgang FEYFERLIK, Vorsitzender des Ausschusses Architekturwettbewerbe und Vergabe der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen, Graz

Univ.-Prof. Dr. Maria NICOLINI, Sprachwissenschafterin, Klagenfurt

Architektin Mag.arch. Silja TILLNER, Architekten Tillner & Willinger ZT GmbH, Wien

Moderation

DI Heinz PLöDERL, Vorsitzender der Sektion Architekten der ZT-Kammer für O.Ö. und Salzburg, PAUAT Architekten ZT GmbH, Wels

Architekt DI Rainer WÜHRER, Vorsitzender des Wettbewerbsausschusses der ZT-Kammer für Steiermark und Kärnten, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 350,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 280,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 175,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2021:
Bei Buchung mehrerer (Hybrid)-Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2021 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach (Hybrid)-Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach (Hybrid)-Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 (Hybrid)-Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle (Hybrid)-Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Webinare / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Hybrid-Seminar
  • Vortragsunterlagen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3
8010 Graz

nach oben

Termin:

Mittwoch, 26. Mai 2021
09.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7/3
8010 Graz

oder

Ihr PC / Laptop / Smartphone

Teilnahmegebühr:

350,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 12. Mai 2021

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...