Quartiersentwicklung im urbanen / ländlichen Raum

im Rahmen der Seminarreihe
QUARTIERSENTWICKLUNG KLIMAFIT GESTALTEN!

Ziel

Die Nachfrage nach Wohnraum steigt, aber die Ressourcen sind knapp – sowohl in der Stadt als auch im ländlichen Raum sind in der Siedlungs- und Quartiersentwicklung in Zukunft große Herausforderungen zu lösen. Der nationale Energie- und Klimaplan (NEKP) definiert für Österreich bis 2030 als Ziel, dass der vorhandene Raum effizienter genutzt werden soll. Um diesen Prozess zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie im Rahmen der Klimaschutzinitiative klimaaktiv neue Qualitätsstandards für klimaverträgliche und lebenswerte Siedlungen und Quartiere entwickelt, die vom Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen in Kooperation mit der Energieagentur umgesetzt werden. 

Im Rahmen dieses Hybrid-Seminares werden folgende Themen / Fragestellungen behandelt: 

  • Präsentation internationaler Fallbeispiele
  • Kriterien für klimaaktiv-Quartiere – welche Standards sind zu erfüllen?
  • Fallbeispiele aus Salzburg und Vorarlberg
  • Welche Planungsinstrumente stehen zur Erreichung dieser Ziele zur Verfügung?
  • Warum lassen sich diese Ziele nur durch interdisziplinäre Denkansätze / Zusammenarbeit erreichen?



Aufgrund der aktuellen Covid 19 – Krise bieten wir zukünftige Aktivitäten vermehrt in Form von sog. Hybrid-Veranstaltungen an – dies bedeutet, dass sowohl eine Teilnahme vor Ort als auch online über unsere Webplattform edudip möglich ist.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung bekannt, in welcher Form (Präsenz oder online) Sie teilnehmen möchten.

Programm

Dienstag, 22. Juni 2021


Tagesablauf:

13.45 Uhr:   Registrierung der TeilnehmerInnen


14.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

DI Klaus RICHTER


14.10 Uhr:

Kurzstatements

  • Klimawandel und -ziele und deren Auswirkungen
    DI Dr.techn. Alexander PASSER

  • "Wie man das Ruder herumreißt" - Erfahrungsbericht eines Bürgermeisters
    Bgm. Jakob FREY

  • (Heraus-) Forderungen für die Zukunft
    Alena ZÖCH

14.40 Uhr: Internationale Beispiele für nachhaltige Siedlungs- und Quartiersentwicklung

Mag. Christine SCHWABERGER / DI Ernst RAINER


15.10 Uhr: Qualitätskriterien und Erfolgsfaktoren für nachhaltige Quartiere
- Erfahrungsbericht einer Auditorin

Ing. Inge STRASSL


15.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
16.00 Uhr: Pause

 
16.20 Uhr: Klimaaktiv-Standards: Vom Gebäude bis zum Quartier

Oskar MAIR am TINKHOF, MSc / DI Heidrun STÜCKLER 


17.00 Uhr: Planungsinstrumente und Fallbeispiele aus der Steiermark
- Mehrwert durch interdisziplinäre Planung

DI Theresia HEIGL-TÖTSCH 

 
17.20 Uhr: Interdisziplinäre Projektentwicklung am Beispiel Bludenz / Stallehr

DI Thorsten DIEKMANN / Bgm. Simon TSCHANN


17:40 Uhr:  Offene Fragen / Diskussion


18.00 Uhr: Ende des Hybrid-Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Thorsten DIEKMANN, Leiter der Abteilung Stadtplanung, Bludenz

DI Theresia HEIGL-TöTSCH, Architektin, Heigl Consulting ZT GmbH, Graz

Oskar MAIR AM TINKHOF, MSc, Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen (SIR)

DI Ernst RAINER, Architekt, Büro für resiliente Raum- und Stadtentwicklung, Graz

DI Heidrun STüCKLER, Energie Agentur Steiermark gGmbH, Graz

Jakob FREY, Bürgermeister der Gemeinde Hart bei Graz


Assoc. Prof. DI Dr.techn. Alexander PASSER, Arbeitsgruppe Nachhaltiges Bauen der TU Graz


Mag. Christine SCHWABERGER, Pumpernig & Partner ZT GmbH, Graz


Ing. Inge STRASSL, Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen (SIR)


Simon TSCHANN, Bürgermeister der Stadtgemeinde Bludenz


Alena ZÖCH, Fridays for Future Graz

Moderation

DI Klaus RICHTER, Architekt, Vorsitzender des Ausschusses für Baukultur und Raumordnung der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark, Fürstenfeld

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2021:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2021 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen / Webinare) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Hybrid-Seminar
  • Veranstaltungsunterlagen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Dienstag, 22. Juni 2021
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3. OG
8010 Graz 

oder

Ihr PC / Tablet / Smartphone

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 08. Juni 2021

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...