Mobilität

im Rahmen der Seminarreihe
QUARTIERSENTWICKLUNG KLIMAFIT GESTALTEN!

Ziel

Als Folge des Klimaschutzabkommens von Paris hat sich Österreich verpflichtet, seine CO2-Emissionen aus dem motorisierten Individualverkehr bis 2030 um 36 Prozent zu senken. Doch der Ausbau der Öffentlichen Verkehrsmittel, im ländlichen Raum ergänzt durch kleinräumige, bedarfsorientierte, flexible Verkerhsangebote (Mikro-ÖV-Systeme), ist alleine eine zu geringe Option für attraktive Quartiere.

Klimaverträgliche und ressourceneffiziente Mobilitätsplanung muss alle Arten der Fortbewegung einbeziehen und in Zukunft vor allem die Bedürfnisse von Fußgängern und Radfahrern auf Augenhöhe mit dem Bestandssystem bringen. Die Verknüpfung unterschiedlicher Mobilitätsformen (Multimodale Mobilität) und Investitionen in öffentliche Räume fördern ein Miteinander in lebendigen Quartieren.
Weniger Auto-Durchgangsverkehr in Wohnvierteln, mehr Straßenraum für Fuß- und Radverkehr und Plätze für Begegnungen sowie Grünflächen (sog. Superblocks und Begegnungslinsen) sollen helfen, die Luftqualität, die Aufenthaltsqualität und das Kleinklima im Quartier zu verbessern. Dies führt neben einer Neuausrichtung bestehender Verkehrsprioritäten auch zu einer Verlagerung des Verkehrsaufkommens auf nachhaltige Mobilitätsformen sowie zur Umgestaltung des Straßenraumes hin zu gemeinsam nutzbaren öffentlichen Räumen. Die Sicherstellung der notwendigen Maßnahmen und Aufteilung der damit verbundenen Mehrkosten müssen auf Basis der gesetzlichen Rahmenbedingungen vertraglich geregelt werden.

Im Rahmen dieses Seminares werden folgende Themen / Fragestellungen behandelt:

  • Wie können Stadtentwicklung und Verkehrsplanung auf Quartiersebene verknüpft werden, sodass spürbare Effekte zur Verbesserung der Lebens- und Umweltqualität entstehen?
  • Wie können öffentliche Verkehrsräume (um-)gestaltet werden, um eine aktive Mobilität zu fördern?
  • Welche Infrastruktur für den Fuß- und Radverkehr muss entwickelt oder optimiert werden?
  • Wie ist eine Erhöhung der Aufenhaltsqulität in Quartieren zu erreichen?
  • Präsentation internationaler Fallbeispiele aus Heidelberg
  • Mobilitäts- und Aufschließungskostenverträge / Umsetzung am Fallbeispiel Graz-Reininghaus
  • Planwerkzeuge / Instrumente aus der Praxis


Aufgrund der Covid 19 – Krise bieten wir zukünftige Aktivitäten vermehrt in Form von sog. Hybrid-Veranstaltungen an – dies bedeutet, dass sowohl eine Teilnahme vor Ort als auch online über unsere Webplattform edudip möglich ist.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung bekannt, in welcher Form (Präsenz oder online) Sie teilnehmen möchten.

Programm

Mittwoch, 3. November 2021

13.45 Uhr:   Registrierung der TeilnehmerInnen


14.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

DI Dr.techn. Markus FREWEIN


14.10 Uhr:

Kurzstatements

  • Quartiere und ihre Verkehrsanbindung - Strategie des Landes Steiermark
    DI Dr. Peter STURM

  • Mobilitätsherausforderungen für ländliche Gemeinden
    Bürgermeister Mario ABL, MBA
14.40 Uhr: Stadt(Um)Land Verkehr - Mobilität zwischen Stadt und Umlandgemeinden am Beispiel Heidelberg

Bürgermeister Raoul SCHMIDT-LAMONTAIN


15.00 Uhr: Mobilitätsverträge als Instrument zur Verankerung von Mobilitätsmanagement

DDI Kurt WENINGER


15.20 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
15.40 Uhr: Pause

 
16.00 Uhr: Mobilitätsverträge und ihre Umsetzung am Beispiel Graz-Reininghaus

DI Barbara URBAN

Univ.-Prof. Dr. Georg EISENBERGER


16.30 Uhr: "Stolperfallen" und "Sprungtechniken" - Mobilitätsplanung für Quartiere

DI Dr.techn. Markus FREWEIN

 
17.00 Uhr: REGIOtim - multimodal mobil im Steirischen Zentralraum

Anna REICHENBERGER, MSc


17.20 Uhr: MO.Point - Ergänzende Mobilitätslösungen für Immobilien und Quartiere

DI Stefan MELZER


17:40 Uhr:  Offene Fragen / Diskussion


18.00 Uhr: Ende des Hybrid-Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

Mario ABL, MBA, Stadtgemeinde Trofaiach

Univ.-Prof. Mag. Dr. Georg EISENBERGER, Rechtsanwalt, Partner der Eisenberger Rechtsanwälte GmbH, Graz / Wien

DI Dr.techn. Markus FREWEIN, verkehrplus Prognose, Planung und Strategieberatung GmbH, Graz

DI Stefan MELZER, MA, MO.Point, Wien

Anna REICHENBERGER, MSc, Regionalmanagement Steirischer Zentralraum GmbH, Graz

Raoul SCHMIDT-LAMONTAIN, Bürgermeister der Stadt Heidelberg, Dezernat für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität

DI Dr. Peter STURM, A 16 - Verkehr und Landeshochbau der Steiermärkischen Landesregierung, Graz


DI Barbara URBAN, Abteilung für Verkehrsplanung der Stadt Graz


DDI Kurt WENINGER, Vize-Studiendekan Raumplanung und Raumordnung, Institut für Raumplanung der TU Wien

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2021:
Bei Buchung mehrerer (Hybrid)-Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2021 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 (Hybrid)-Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 (Hybrid)-Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 (Hybrid)-Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle (Hybrid)-Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen / Webinare) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Hybrid-Seminar
  • Veranstaltungsunterlagen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Mittwoch, 03. November 2021
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3. OG
8010 Graz 

oder

Ihr PC / Tablet / Smartphone

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 20. Oktober 2021

Ansprechpartner

Mag. Pia Frühwirt
Telefon: 0316 / 81 18 02-28
Telefax: 0316 / 81 18 02-5
E-Mail: pia.fruehwirt@zt-forum.at

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...