GIS in der Raumplanung

Ziel

Das Geographische Informationssystem des Landes Steiermark (GIS Steiermark) integriert in Kooperation mit  Landesdienststellen sowie Bundeseinrichtungen, Gemeinden und Privaten Inhalte von ortsbezogenen Planungsgrundlagen und stellt raumbezogene Daten und daraus generierte Mehrwertprodukte der Landesverwaltung und Externen zur Verfügung. 

Die sog. Zeichenmaschine - eine Software, welche dzt. in der Steiermark im Testlauf ist - soll ab 2023 sukzessive flächendeckend sicherstellen, dass der aktuelle Stand der Daten im Zuge der Revisionen mit jenen des GIS Steiermark korreliert und von Planer, Gemeinde und Landesbehörde digital signierte, rechtsgültige Flächenwidmungspläne zur Verfügung stehen.  

Im Rahmen dieses Seminares werden daher 

  • die Abfragemöglichkeiten und der Zugang zu den digitalen Daten des Landes dargestellt, aber auch
  • die Integration der GIS-Daten in der Planungspraxis erläutert und der Workflow anhand von Fallbeispielen 

präsentiert, wobei diese Thematik von ReferentInnen aus dem Kreise der Planer sowie Verwaltung in der Steiermark und in Tirol beleuchtet wird.

Programm

Mittwoch, 30. November 2022

ab 13.45 Uhr 
 
Registrierung der TeilnehmerInnen


14.00 Uhr

Begrüßung / Einleitung

DI Harald GRIESSER / DI Peter SKALICKI-WEIXELBERGER 

14.10 Uhr

Welche Daten der Raumplanung sind im Land Steiermark verfügbar, was lässt sich
aus diesen Daten ableiten? Warum wird GIS für Planungsentscheidungen nicht verwendet?

DI Michael REDIK / DI Manuela WEISSENBECK

14.40 Uhr

Die Zeichenmaschine

DI Dr. Rudolf ASCHAUER 

15.00 Uhr

Wie nutze ich als PlanerIn / Gemeinde diese Daten in der Praxis?

Architekt DI Klaus RICHTER / DI Peter SKALICKI-WEIXELBERGER / Ing. Adolf MAIER

15.40 Uhr

Offene Fragen / Diskussion

16.00 Uhr Kaffeepause

 
16.20 Uhr

Der digitale Flächenwidmungsplan - Baulandbilanzen und Datenservices für Raumplaner:innen
des Amtes der Tiroler Landesregierung

Mag. Johann NIEDERTSCHEIDER

17.00 Uhr

Wie arbeitet der Raumplaner mit diesen Tools und integriert diese in seine Planung?

Ph.D. Martin JUEN

17.40 Uhr

Offene Fragen / Diskussion

18.00 Uhr Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen sowie alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen, sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

Ph.D. Martin JUEN, proALP ZT GmbH - Raumplanung, Regionalentwicklung, Verkehrsplanung, Landschafts- und Freiraumplanung, Pettneu am Arlberg

Mag. Johann NIEDERTSCHEIDER, Abt. für Raumordnung und Statistik des Amtes der Tiroler Landesregierung, Innsbruck

DI Klaus RICHTER, Architekt, Vorsitzender des Ausschusses für Baukultur und Raumordnung der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark, Fürstenfeld

DI Peter SKALICKI-WEIXELBERGER, Ing. Kons. f. Vermessungswesen, INNOGEO ZT GmbH, Vorsitzender des Ausschusses Digitalisierung der ZT-Kammer für Steiermark / Kärnten, Mitglied der E-Government Expert Groups der WKO, Präsident der AGEO, Graz

DI Manuela WEISSENBECK, Bereichsleiterin Geoinformation, Abt. 17 – Landes- und Regionalentwicklung des Amtes der Stmk. Landesregierung, Graz

DI Dr. Rudolf ASCHAUER, A 17 - Landes- und Regionalentwicklung des Amtes der Stmk. Landesregierung, Graz


Ing. Adolf MAIER, Leiter des Bauamtes der Stadtgemeinde Fürstenfeld


DI Michael REDIK, A 13 - Umwelt und Raumordnung des Amtes der Stmk. Landesregierung, Graz

Moderation

DI Harald GRIESSER, Leiter der A 17 - Landes- und Regionalentwicklung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

DI Peter SKALICKI-WEIXELBERGER, Ing. Kons. f. Vermessungswesen, INNOGEO ZT GmbH, Vorsitzender des Ausschusses Digitalisierung der ZT-Kammer für Steiermark / Kärnten, Mitglied der E-Government Expert Groups der WKO, Präsident der AGEO, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 260,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EUR 208,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die 2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EUR 130,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2022:
Bei Buchung mehrerer (Hybrid)-Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2022 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   62,50 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 (Hybrid)-Seminar
EURO 125,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 (Hybrid)-Seminaren
EURO 250,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 (Hybrid)-Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle (Hybrid)-Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Hybrid-Seminar
  • Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Schonung von Umwelt und Ressourcen werden die Vortragsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt. Sei erhalten vor Seminarbeginn einen Link zum Download der Seminarunterlagen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3
8010 Graz

Amt der Stmk. Landesregierung / Abteilung 17
Landes- und Regionalentwicklung
Trauttmansdorffgasse 2
8010 Graz

nach oben

Termin:

Mittwoch, 30. November 2022
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

oder

Ihr PC / Tablet / Smartphone

Teilnahmegebühr:

260,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 16. November 2022

Ansprechpartner

Mag. Pia Frühwirt
Telefon: 0316 / 81 18 02-28
Telefax: 0316 / 81 18 02-5
E-Mail: pia.fruehwirt@zt-forum.at

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...