"Was stinkt in der Raumplanung?"

- Auswirkungen der Landwirtschaft auf die Zukunft des ländlichen Raumes

Nur noch Restplätze vorhanden!

„Strukturwandel ???“ Fotomontage: © Heigl Consulting ZT GmbH

Ziel

Die Landwirtschaft hat sich in den letzten Jahren neu entwickelt – es hat ein gewaltiger Strukturwandel stattgefunden, der Konfliktpotentiale durch große Tierhaltungsbetriebe in Wohnnähe schafft. Aber auch die Bevölkerungsstruktur hat sich durch Zuzug aus dem urbanen Raum stark verändert, die Sensibilität gegenüber Emissionen ist gestiegen.
Wie kann dennoch eine konfliktfreie Entwicklung im ländlichen Raum gelingen?

In diesem Seminar werden Fallbeispiele aus der Praxis präsentiert und erläutert, durch welche Methoden eine Reduzierung der Geruchsbelästigung durch landwirtschaftliche Betriebe erzielt werden kann, wie eine weitestgehende Vermeidung von Konflikten durch raumplanerische sowie technische Maßnahmen erfolgt.

Programm

Dienstag, 5. Juni 2018

13.45 Uhr:    Registrierung der TeilnehmerInnen

 
14.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

Mag. Andrea TESCHINEGG / DI Klaus RICHTER

 
14.10 Uhr: Wo drückt die steirischen Gemeinden der Schuh
- welche Herausforderungen sind in der Landwirtschaft und im Baurecht zu lösen?

Mag. Clemens STRAUSS


14.30 Uhr: Was darf die Landwirtschaft aus der Sicht der Raumplanung
(§ 33 i.V.m. § 27 Steiermärkisches Raumordnungsgesetz)?
Was ist aus baurechtlicher Sicht zu berücksichtigen?

  • Neugründungen
  • Betriebszugehöriges Wohnhaus
  • Ersatzbauten
  • Nutzungsänderungen
  • Intensivtierhaltung
  • Steiermärkischer Stallbauleitfaden - von der Planung bis zur Inbetriebnahme
  • Verfahrensabläufe
Mag. Andrea TESCHINEGG


15.10 Uhr: Ermittlung der Geruchsbelästigung - was ist Stand der Technik?

DI Michael MANDL


15.30 Uhr: Umsetzung in der Steiermark - Graz Lagrangian Model (GRAL)

Mag. Dr. Dietmar ÖTTL


15.50 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
16.00 Uhr: Kaffeepause
 
 
16.20 Uhr: Auswirkungen der Landwirtschaft auf die örtliche Raumplanung
- Erfahrungen aus der Südoststeiermark

DI Theresia HEIGL-TÖTSCH


17.00 Uhr: Geruchsbelästigungen aus der Sicht der Betreiber und Anrainer: Konflikte und Lösungsansätze

Univ.-Prof. Dr. Günther SCHAUBERGER

 
17.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion
 
 
18.00 Uhr: Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Theresia HEIGL-TöTSCH, Architektin, Heigl Consulting ZT GmbH, Graz

DI Michael MANDL, Referat für Chemie und Umwelttechnik des Amtes der Salzburger Landesregierung

RA Mag. iur. Clemens STRAUSS, Hohenberg Strauss Buchbauer Rechtsanwälte, Graz

Mag. Andrea TESCHINEGG, A 13 - Umwelt und Raumordung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Mag. Dr. Dietmar ÖTTL, A 15 – Energie, Wohnbau, Technik des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Univ.-Prof. Dr. Günther SCHAUBERGER, Abt. f. Physiologie und Biophysik der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Moderation

DI Klaus RICHTER, Architekt, Vorsitzender des RO-Ausschusses der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten, Fürstenfeld

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2018:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2018 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

__________________________________________________________________________________________________

Teilnahmegebühr Beamte der Stmk. Landesregierung:
Die Teilnahme am Seminar ist für höchstens 25 Bedienstete des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung aufgrund eines pauschalierten Kostenbeitrages der Abteilung 13 geregelt.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich an  oder per Fax an 0316 / 81 18 02-5
Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sobald die o.a. Höchstteilnehmerzahl erreicht ist, keine weiteren Anmeldungen mehr entgegengenommen bzw. Mehrfachnennungen von einzelnen Dienststellen nicht berücksichtigt werden können. Für die Berücksichtigung Ihrer schriftlichen Anmeldung ist das Einlangen beim ZT-FORUM maßgebend.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausenbewirtung

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7/3
8010 Graz

in Kooperation mit

Amt der Steiermärkischen Landesregierung / Abteilung 13
Umwelt und Raumordnung
Stempfergasse 7
8010 Graz

Kooperationspartner

   
nach oben

Termin:

Dienstag, 05. Juni 2018
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 22. Mai 2018

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...