Ausschreibung im Holzbau

- Grundlagen, Neuerungen und Anwendung der neuen LG 36

Wohnbau Max-Mell-Allee, Nussmüller Architekten ZT GmbH, Fotograf (c) Simon Oberhofer

Ziel

Der stetig wachsende Anteil des Holzbaus im Baugeschehen stellt aufgrund neuer Materialien, deren Kombinationen und Verarbeitungstechnologien eine große Herausforderung für Planende und vor allem Ausschreibende im Bauwesen dar.
Eine Vielzahl an herstellerspezifischen Positionen gestalten Holzbauausschreibungen oft unübersichtlich, nicht produktneutral
und machen sie damit schwer vergleichbar.

Mit der Anwendung der neuen LG 36 Holzbauarbeiten (gemäß der Leistungs-beschreibung Hochbau LB-HB Version 021 vom 31. Dezember 2018) soll dem Wildwuchs an individuell formulierten, sich teils widersprechenden und damit nicht nachvollziehbaren Ausschreibungstexten entgegengewirkt und damit den Bietern die Chance auf eine produktneutrale Ausschreibung in einem fairen und lauteren Wettbewerb ermöglicht werden.

Ziel dieses Seminars ist die Vermittlung der Spezifika der Holzbauausschreibung anhand der neuen LG 36, insbesondere werden

  • Grundlagen, Prinzipien und Bausteine einer Ausschreibung
  • Zusammenhänge aus Ausschreibung, Holzbautechnik und Vertrag sowie
  • eine spezifische praxisnahe Anwendung für die Ausschreibung im Holzbau anhand eines Fallbeispieles (Holzwohnbaues)

präsentiert.

Die Vorträge werden mit der im Juni 2020 neu erscheinenden Publikation „Ausschreibung im Holzbau – Begleitende Erläuterungen zur Standardisierten Leistungsbeschreibung Hochbau (LB-HB 021) Leistungsgruppe 36 Holzbauarbeiten“ durch die beiden Autoren dieser Erläuterungen praxisnah ergänzt und untermauert.

Programm

Mittwoch, 16. September 2020

08.45 Uhr:   

Registrierung der TeilnehmerInnen 

09.00 Uhr:

Begrüßung / Einleitung

Dipl.-Ing. Werner NUSSMÜLLER

09.10 Uhr:

Grundlagen der Ausschreibung im Holzbau / Teil 1

  • Aussschreibung als Vertragsbasis
  • Gesetzliche und normative Grundlagen
  • Grundsätze und Gliederung einer Ausschreibung / Spezifika im Holzbau
  • Publikation "Ausschreibung Holzbau - Begleitende Erläuterungen zur neuen
    standardisierten LB-HB Version 021 mit speziellem Fokus auf Holzbauarbeiten gemäß LG 36"
  • Struktur und Ebenen der neuen LG 36 Holzbauarbeiten
  • Technische Querverbindungen und normative Verweise

Dipl.-Ing. Dr.techn. Jörg KOPPELHUBER

10.40 Uhr:

Kaffeepause 

11.00 Uhr:

Grundlagen der Ausschreibung im Holzbau / Teil 2

  • Begriffe und Erläuterungen in Holzbauausschreibungen
  • Verantwortlichkeiten im Rahmen von Ausschreibungen
  • Auswirkungen und Zusammenhänge im Vertrag
  • Standardkalkulation und Kostenplanung im Holzbau

Dipl.-Ing. Dr.techn. Jörg KOPPELHUBER

12.20 Uhr:

Offene Fragen / Diskussion

12.40 Uhr:

Mittagspause

14.00 Uhr:

Anwendung der Ausschreibung im Holzbau in der Praxis / Teil 1

  • Grundlagen zur EDV-Umsetzung - Ausschreibungsprogramme
  • Datenimport / -export / ÖNORM A2063
  • Anwendung der Ausschreibungsgrundsätze anhand eines konkreten Holzwohnbaues
In diesem Praxisteil benötigt jede/r TeilnehmerIn ein Notebook, wobei es vorteilhaft wäre,
wenn die aktuelle Version der Standardleistungsbeschreibung Hochbau LB-HB 021 vorinstalliert ist,
allenfalls auch ein Ausschreibungsprogramm (nicht zwingend erforderlich).


DDipl.-Ing. Daniela KOPPELHUBER

15.40 Uhr:

Kaffeepause

16.00 Uhr:

Anwendung der Ausschreibung im Holzbau in der Praxis / Teil 2

  • Anwendung der Ausschreibungsgrundsätze anhand eines konkreten Holzwohnbaues
  • Eigene praktische Bearbeitung des Projektes im Ausschreibungsprogramm

DDipl.-Ing. Daniela KOPPELHUBER

17.40 Uhr:

Offene Fragen / Diskussion  

18.00 Uhr:

Ende des Seminars

Zielgruppe

Zielgruppe des Seminars sind ZiviltechnikerInnen, planende Baumeister / Ingenieurbüros, BautechnikerInnen und BauleiterInnen von Generalunternehmen, RepräsentantInnen von Bundes-, Landes- und Bezirksverwaltungsbehörden sowie Magistraten, Gemeinden, öffentliche Auftraggeber und sonstige an der Thematik Interessierte.

Vortragende

DDI Daniela KOPPELHUBER, Universitäts-Projektassistentin am Institut für Hochbau der Technischen Universität Graz, ZT-Büro für Architektur in Gründung

BM Dipl.-Ing. Dr.techn. Jörg KOPPELHUBER, Gründer und Eigentümer pm holzbau - projekt.management - holz.bau.wirtschaft, Graz, ZT-Büro für Wirtschaftsingenieurwesen-Bauwesen in Gründung

Moderation

Architekt DI Werner NUSSMUELLER, Geschäftsführer der Nussmüller Architekten ZT GmbH, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 350,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 280,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 175,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2020:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2020 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen / Webinare) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Bewirtung in der Kaffeepause

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7/3
8010 Graz

nach oben

Termin:

Mittwoch, 16. September 2020
09.00 - 18.00 Uhr

Ort:

Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten
Schönaugasse 7 / EG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

350,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Freitag, 04. September 2020

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...