Innenentwicklung mit Qualität
‑ wieviel Nachverdichtung verträgt der Raum?

abgesagt!

Innenentwicklungskonzept der Marktgemeinde Wartberg ob der Aist, raum 2 - Netzwerk für Städtebau und Kommunikation Linz / Wien                   © DI Max Mandl, ZT für Raumplanung und Raumordnung

Ziel

Sowohl in der Stadt als auch im ländlichen Raum sind in der Nachverdichtung ähnliche Herausforderungen zu lösen.
Im Rahmen dieses Seminares werden folgende Themen / Fragestellungen behandelt:

  • Ist Nachverdichtung um jeden Preis sinnvoll?
  • Lassen sich städtebauliche, wirtschaftliche, ökologische und soziologische Aspekte damit in Einklang bringen?
  • Braucht es unterschiedliche Lösungsansätze für urbane Räume, Zwischenstadt / Wohngebiete und ländlichen Raum?
  • Was sind die Kriterien für eine qualitätsvolle Nachverdichtung? 

Zu beachten sind Aspekte wie Lebens- und Grünraumverlust, Versiegelung, Stadtklima, Lärm, soziologische Kriterien, Ausnutzung / Überlastung der Infrastruktur, Mobilität, Nutzungsdurchmischung, smarte Quartiere, aber auch Ortsbildschutz und gestalterische Qualität, die im Zuge einer Nachverdichtung relevant sind.

Programm

Dienstag, 24. November 2020

ab 13.45 Uhr: Registrierung der TeilnehmerInnen

 
14.00 Uhr:   Begrüßung / Einleitung

Mag. Andrea TESCHINEGG / DI Klaus RICHTER


14.10 Uhr: 
 
Innenentwicklung mit Qualität - wieviel Nachverdichtung verträgt der Raum?

Univ.-Prof. DI Sibylla ZECH

 
15.00 Uhr:

Nachverdichtung im dichten Stadtkern am Beispiel Leibnitz - kooperativer
Tranformationsprozess für einen nutzungsdurchmischten und klimaresilienten Stadtkern

Ing. Astrid HOLLER / Ing. Alexander PARTL / Ing. Markus SUPPAN


15.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
16.00 Uhr: Pause
 
 
16.20 Uhr:

Nachverdichtung in Wohngebieten am Beispiel Graz und Seiersberg-Pirka

  • Strategien und Umsetzung des 4.0 Stadtentwicklungskonzeptes der Stadt Graz (4.0 STEK)

    DI Eva-Maria BENEDIKT

  • Umsetzung des Räumlichen Leitbildes "Reines Wohnen" zum ÖEK Nr. 1.00 der Gemeinde Seiersberg-Pirka

    Mag. Gernot PAAR, MSc

17.00 Uhr:

Nachverdichtung im ländlichen Raum - Konzepte an der Schnittstelle zwischen Architektur und Raumplanung

DI Max MANDL

17.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
18.00 Uhr: Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Max MANDL, Ing. Kons. f. Raumplanung und Raumordnung, raum 2 - Netzwerk für Städtebau und Kommunikation, Linz / Wien

Mag. Gernot PAAR, MSC, Pumpernig und Partner ZT GmbH, Graz

Univ. Prof. DI Sibylla ZECH, Regionalplanung und Regionalentwicklung, TU Wien

DI Eva-Maria BENEDIKT, Referat für Stadtentwicklung und Flächenwidmung der Stadt Graz

Ing. Astrid HOLLER, Abt. Stadtentwicklung und Projektmanagement der Stadtgemeinde Leibnitz

Ing. Alexander PARTL / Ing. Markus SUPPAN, Partl Bau GmbH / Urban Estate Immobilien GmbH, Vogau

Moderation

DI Klaus RICHTER, Architekt, Vorsitzender des RO-Ausschusses der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten, Fürstenfeld

Mag. Andrea TESCHINEGG, A 13 - Umwelt und Raumordung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2020:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2020 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

__________________________________________________________________________________________________

Teilnahmegebühr Beamte der Stmk. Landesregierung:
Die Teilnahme am Seminar ist für höchstens 25 Bedienstete des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung aufgrund eines pauschalierten Kostenbeitrages der Abteilung 13 geregelt.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich an  oder per Fax an 0316 / 81 18 02-5
Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sobald die o.a. Höchstteilnehmerzahl erreicht ist, keine weiteren Anmeldungen mehr entgegengenommen werden können. Für die Berücksichtigung Ihrer schriftlichen Anmeldung ist das Einlangen beim ZT-FORUM maßgebend.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Seminar
  • Seminarunterlagen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7/3
8010 Graz

in Kooperation mit

Amt der Steiermärkischen Landesregierung / Abteilung 13
Umwelt und Raumordnung
Stempfergasse 7
8010 Graz

Kooperationspartner

   
nach oben

Termin:

Dienstag, 24. November 2020
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 10. November 2020

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...