Blau‑grüne Infrastrukturen

im Rahmen der Seminarreihe
QUARTIERSENTWICKLUNG KLIMAFIT GESTALTEN!

Ziel

Klimawandel und Urbanisierung zwingen PlanerInnen, zukunftsorientierte Strategien und Maßnahmen zu setzen, welche die Lebensqualität in Städten langfristig gewährleisten. Der urbane Raum ist aufgrund des hohen Ausstoßes an Kohlendioxid, anderen Treibhausgasen und dem hohen Versiegelungsgrad von Boden- und Vegetationsflächen ein intensiver Wärmespeicher, wodurch Extremereignisse (wie Starkregen oder Hitze) sowohl tagsüber als auch nachts immer häufiger auftreten. Stadtvegetation und Wasserflächen – grüne und blaue Infrastrukturen – sind daher wesentliche Elemente, um CO2-Emissionen zu absorbieren, die Luftqualität zu verbessern, den Regenwasserabfluss zu reduzieren, die Biodiversität zu erhalten, Räume für soziale Begegnungen zu schaffen und letztlich das Überleben im urbanen Raum zu sichern.

Es bedarf einer Balance zwischen qualitativ und quantitativ hochwertiger Grün-, Wasser- und Freiflächenentwicklung und dem Gewährleisten von Wohn- und Verkehrsraum. Dabei reicht es nicht aus, sich nur auf objektorientierte Lösungsvorschläge einer Bauwerksbegrünung (Fassaden, Dächer und Balkone) zu fokussieren – grüne und blaue Infrastrukturen sind in die gesamtstädtische Infrastrukturplanung zu integrieren.

Im Rahmen dieses Seminares werden folgende Themen / Fragestellungen behandelt:

  • Wie kann das Konzept der urbanen grünen und blauen Infrastruktur in das städtische Netzwerk integriert werden, um eine klimasensitive Stadtplanung zu forcieren?
  • Präsentation internationaler Fallbeispiele für klimagerechte Stadtentwicklung aus Zürich / München
  • Mehrwert der Begrünung im urbanen Raum – Fallbeispiele für Dächer / Fassaden
  • Begrünung öffentlicher und halböffentlicher Räume
  • Strategische Instrumente zur Sicherung von Grün- und Freiflächen


Aufgrund der Covid 19 – Krise bieten wir zukünftige Aktivitäten vermehrt in Form von sog. Hybrid-Veranstaltungen an – dies bedeutet, dass sowohl eine Teilnahme vor Ort als auch online über unsere Webplattform edudip möglich ist.

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung bekannt, in welcher Form (Präsenz oder online) Sie teilnehmen möchten.

Programm

Dienstag, 28. September 2021

13.45 Uhr:   Registrierung der TeilnehmerInnen


14.00 Uhr: Begrüßung / Einleitung

DI Klaus RICHTER


14.10 Uhr:

Kurzstatements

  • Welche klimapolitischen Ziele verfolgt Stanz im Mürztal als e5-Gemeinde?
    Bürgermeister DI Friedrich PICHLER

  • Wie schaffen es Gemeinden und Städte, die Qualität ihrer Lebensräume
    im Lichte des Klimawandels abzusichern?

    Mag. Simon TSCHANNETT

14.30 Uhr: Die integrale Entwicklungsstrategie RZU-Gebiet 2050
- gemeinsam an Zukunftsthemen arbeiten

Dr. Angelus EISINGER


15.00 Uhr: München bleib cool! - klimagerechte Stadtenwicklung für den Nordosten Münchens

DI Marie Theres OKRESEK


15.30 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
15.50 Uhr: Pause

 
16.10 Uhr: Der Mehrwert von Begrünung im urbanen Raum
- Fallbeispiele für Dächer, Fassaden und öffentliche Räume


Rafael WERLUSCHNIG, BSc


16.40 Uhr: Kooperative Transformationsprozesse für klimaresiliente Stadtteile und Quartiere

Mag. Barbara HAMMERL

 
17.00 Uhr: Begrünung von halböffentlichen Räumen am Beispiel Interspar Leibnitz

DI Philipp BERCHTOLD


17.20 Uhr: Instrumente zur Sicherung von Grün- und Freiflächen sowie nachhaltiges
Regenwassermanagement am Beispiel Biotope City Wienerberg

DI Dr. Florian REINWALD


17:40 Uhr:  Offene Fragen / Diskussion


18.00 Uhr: Ende des Hybrid-Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Marie Theres OKRESEK, Landschaftsarchitektin, Studio bauchplan ).(, Wien / München

DI Fritz PICHLER, Bürgermeister Gemeinde Stanz im Mürztal

Mag. Simon TSCHANNETT, Weatherpark GmbH, Wien

Architekt DI Philipp BERCHTOLD, BT-Architekten, Innsbruck


Dr. Angelus EISINGER, Direktor der Regionalplanung Zürich und Umgebung (RZU), Zürich


Mag. Barbara HAMMERL, StadtLABOR Innovationen für urbane Lebensqualität GmbH, Graz


DI Dr. Florian REINWALD, Institut für Landschaftsplanung der Universität für Bodenkultur, Wien


Rafael WERLUSCHNIG, BSc, GRÜNSTATTGRAU Forschungs- und Innovations GmbH, Wien

Moderation

DI Klaus RICHTER, Architekt, Vorsitzender des Ausschusses für Baukultur und Raumordnung der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark, Fürstenfeld

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 240,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 192,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 120,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2021:
Bei Buchung mehrerer (Hybrid)-Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2021 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 (Hybrid)-Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 (Hybrid)-Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 (Hybrid)-Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle (Hybrid)-Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen / Webinare) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Hybrid-Seminar
  • Veranstaltungsunterlagen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

nach oben

Termin:

Dienstag, 28. September 2021
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3. OG
8010 Graz 

oder

Ihr PC / Tablet / Smartphone

Teilnahmegebühr:

240,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Dienstag, 14. September 2021

Ansprechpartner

Mag. Pia Frühwirt
Telefon: 0316 / 81 18 02-28
Telefax: 0316 / 81 18 02-5
E-Mail: pia.fruehwirt@zt-forum.at

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...