Strategische Umweltprüfung (SUP)

Ziel

Die Strategische Umweltprüfung (SUP) ist ein Instrument, das die Miteinbeziehung von Umweltaspekten in strategische Konzepte (Aktionspläne, politische Leitlinien, Programme und Planungen, insbesondere in der Raumplanung) ermöglicht. Die Richtlinie 2001/42/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 27. Juni 2001 über diese Prüfung der Umweltauswirkungen bestimmter Pläne und Programme (SUP-RL) wurde in Österreich in den entsprechenden Materiengesetzen umgesetzt.

Ziel einer strategischen Umweltprüfung ist somit die rechtzeitige Berücksichtigung von Umweltaspekten in der Ausarbeitung von Plänen und Programmen. Als Planungstool bereitet sie die Grundlagen zur Entscheidungsfindung vor, indem sie unterschiedliche Handlungsoptionen als Alternativen im Hinblick auf ihre Umweltauswirkungen vergleicht und bewertet. Das Ergebnis eines SUP-Prozesses bietet daher eine Grundlage, auf deren Basis umweltgerechte Planungsentscheidungen fundiert getroffen und belegt werden können. Die Entscheidungsfindung soll durch die Abarbeitung der SUP-Schritte 

  • Screening / Feststellung der SUP-Pflicht
  • Scoping / Festlegung des Untersuchungsrahmens
  • Umweltbericht / Bewertung der Auswirkungen des Planes / Programmes inkl. Alternativen auf die Umwelt
  • Öffentlichkeitsbeteiligung und Entscheidungsfindung
  • Monitoring / Überwachung der Umweltauswirkungen 

sowohl für die in ihrem umweltbezogenen Aufgabenbereich betroffenen Behörden als auch für die Öffentlichkeit transparent und nachvollziehbar sein.
Durch die systematische Berücksichtigung von Umweltaspekten sollen Beurteilungsgrundlagen für Planungsentscheidungen verbessert und damit ein hohes Schutzniveau für die Umwelt gewährleistet werden.
Bei einer allfällig nachgeschalteten Umweltverträglichkeitsprüfung können für ProjektwerberInnen sowohl finanzielle wie auch zeitliche Ersparnisse entstehen, da gewisse Umweltauswirkungen auf der übergeordneten Ebene bereits abgehandelt wurden und daher allenfalls nur vertieft werden müssen.
Im Rahmen dieses Seminares werden neben den rechtlichen Grundlagen vor allem der Ablauf einer Umweltprüfung mit Umweltbericht anhand von Fallbeispielen aus der Praxis dargestellt.

Programm

Mittwoch, 9. März 2022

14.00 Uhr   

Begrüßung / Einleitung

Mag. Andrea TESCHINEGG / Architekt DI Klaus RICHTER

14.10 Uhr

Rechtliche Aspekte / Umsetzung der EU-Richtlinie über die strategische Umweltprüfung (SUP-RL)
in Österreich - Anwendungsbereiche und Vertragsverletzungsverfahren

Dr. Ursula PLATZER-SCHNEIDER

14.50 Uhr

Ablauf einer Umweltprüfung mit Umweltbericht

DI Franz GROSSAUER, MAS

15.20 Uhr

Aktuelle Entwicklungen in der Steiermark - wo stehen wir?

Dr. Liliane PISTOTNIG

15.50 Uhr

Offene Fragen / Diskussion

16.10 Uhr

Kaffeepause

16.30 Uhr

Prüfen / Verfassen von Umweltberichten im Zusammenhang
mit Örtlichen Entwicklungskonzepten / Raumordnungsprogrammen

DI Daria SPRENGER

17.00 Uhr

Fallbeispiele aus der Praxis - Umweltprüfung / Umweltbericht aus der Sicht des Planers

DI Oliver RATHSCHÜLER

17.30 Uhr

Offene Fragen / Diskussion

18.00 Uhr Ende des Seminares

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

DI Franz R. GROSSAUER, MAS, Institut für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung der BOKU Wien

HR Dr. Liliane PISTOTNIG, A 13 - Umwelt und Raumordnung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

DI Oliver RATHSCHUELER, Freiland Umweltconsulting ZT GmbH, Graz / Wien

Dr. Ursula PLATZER-SCHNEIDER, Abt. V / 11 Anlagenbezogener Umweltschutz, Umweltbewertung und Luftreinhaltung, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovationen und Technologie, Wien

DI Daria SPRENGER, Abt. Raumordnung und Statistik des Amtes der Tiroler Landesregierung, Innsbruck

Moderation

DI Klaus RICHTER, Architekt, Vorsitzender des Ausschusses für Baukultur und Raumordnung der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark, Fürstenfeld

Mag. Andrea TESCHINEGG, A 13 - Umwelt und Raumordung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 250,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 200,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 125,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2022:
Bei Buchung mehrerer Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2022 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   60,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 Seminar
EURO 120,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 Seminaren
EURO 240,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Webinare / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähere Infos finden Sie in unseren AGB.

__________________________________________________________________________________________________

Teilnahmegebühr Beamte der Stmk. Landesregierung:
Die Teilnahme am Hybrid-Seminar ist für höchstens 25 Bedienstete des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung aufgrund eines pauschalierten Kostenbeitrages der Abteilung 13 geregelt.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich an office@zt-forum.at oder per Fax an 0316 / 81 18 02-5
Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sobald die o.a. Höchstteilnehmerzahl erreicht ist, keine weiteren Anmeldungen mehr entgegengenommen werden können. Für die Berücksichtigung Ihrer schriftlichen Anmeldung ist das Einlangen beim ZT-FORUM maßgebend.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Hybrid-Seminar
  • Vortragsunterlagen

Veranstalter

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3
8010 Graz

Amt der Stmk. Landesregierung / Abteilung 13
Umwelt und Raumordnung
Stempfergasse 7
8010 Graz

Kooperationspartner

nach oben

Termin:

Mittwoch, 09. März 2022
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

oder

Ihr PC / Tablet / Smartphone

Teilnahmegebühr:

250,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Mittwoch, 23. Februar 2022

Ansprechpartner

Mag. Pia Frühwirt
Telefon: 0316 / 81 18 02-28
Telefax: 0316 / 81 18 02-5
E-Mail: pia.fruehwirt@zt-forum.at

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...