Zweitwohnsitze

im Rahmen der Seminarreihe RAUMPLANUNG

Ziel

Zweitwohnsitze werden in touristischen Regionen Österreichs stark nachgefragt. Ein Übermaß an Zweitwohnsitzen, die
den Großteil des Jahres unbewohnt sind und leer stehen, führt jedoch dazu, dass Gemeinden hohe Infrastrukturkosten tragen müssen. Preissteigerungen infolge hoher Nachfrage und immer begrenzteren Angebotes bewirken auch, dass sich der Wohnbedarf der ortsansässigen Bevölkerung kaum mehr zu noch leistbaren Bedingungen decken lässt.

Nicht zuletzt sind diese Entwicklungen im Lichte des Klimawandels und der hohen Bodenversiegelung in Österreich brisant.

Investoren, Projektwerber und KaufinteressentInnen sehen sich daher mit komplexen gesetzlichen Beschränkungen
– von Vorgaben der EU, des Verfassungsrechtes bis zum Raumordnungs- / Baurecht sowie Grundverkehrsrech
t – konfrontiert. Zudem ist mit 1. Oktober 2022 das Zweitwohnsitz- / Wohnungsleerstandsabgabengesetz (ZWAG) in Kraft getreten, das ergänzend abgabenrechtliche Verpflichtungen und Maßnahmen vorsieht. 

Im Rahmen dieses Seminares werden insbesondere folgende Themen / Fragestellungen behandelt: 

  • Nachweisführung / Beweislastumkehr – wie ist nachzuweisen / zu beweisen, dass es kein Zweitwohnsitz ist?
  • Welchen Lenkungseffekt hat eine bei 100 m2 mit max. EURO 1.000,- / Jahr gedeckelte Abgabe für Zweitwohnsitze?
  • Welche Nebenwohnsitze sind von der Abgabe ausgenommen?
  • Welche Maßnahmen zur aktiven Bodenpolitik regelt das Steiermärkische ROG?
  • Welche Instrumente der Raumplanung, wie die Ausweisung von Vorrangflächen für Hauptwohnsitze oder Festlegung eines Verhältnisfaktors zwischen Haupt- und Zweitwohnsitzen, stehen in der Praxis zur Verfügung?

Programm

Donnerstag, 9. März 2022

13.45 Uhr: Registrierung der TeilnehmerInnen


14.00 Uhr:  Begrüßung / Einführung

Mag. Andrea TESCHINEGG / DI Klaus RICHTER

 
14.10 Uhr: Zweitwohnsitze - rechtliche Vorgaben im Unionsrecht, Verfassungsrecht,
Raumordnungs- und Baurecht sowie Abgabenrecht

Univ.Prof. Dr. Georg EISENBERGER / Mag. Julia HOLZMANN, MBA


15.30 Uhr: Welche Aspekte des Grundverkehrsrechtes sind relevant?

Mag. Freydis BURGSTALLER-GRADENEGGER, MBA


15.50 Uhr: Offene Fragen / Diskussion


16.10 Uhr:

Kaffeepause

16.30 Uhr: Herausforderungen und Instrumente der Raumplanung in der Planungspraxis
- Welche Instrumente der Raumplanung stehen in der Praxis zur Verfügung?

DI Andreas FALCH

 
17.00 Uhr:

Präsentation von Fallbeispielen aus der Steiermark - Entwicklungsziele und Festlegungen
im Örtlichen Entwicklungskonzept und Flächenwidmungsplan

  • Obersteiermark

    Stadtamtsdirektor Mag. Johannes LEITNER
    Mag. Christine SCHWABERGER / Bürgermeister Ernst FISCHBACHER

  • Oststeiermark

    DI Sabine SIEGEL
    DI Helga WUNDERER / Bürgermeister Josef HAUPTMANN

17.40 Uhr: Offene Fragen / Diskussion

 
18.00 Uhr: Ende des Seminars

Zielgruppe

Wir laden alle ZiviltechnikerInnen, planenden Baumeister und Ingenieurbüros, MitarbeiterInnen der fachlich befassten Abteilungen des Landes Steiermark sowie Baubezirksleitungen, Repräsentanten von Gemeinden und alle sonstigen an der Thematik interessierten Zielgruppen sehr herzlich ein, dieses Seminar zu besuchen.

Vortragende

Mag.iur. Freydis BURGSTALLER-GRADENEGGER, MBA, A 10 - Land- und Forstwirtschaft / Agrarrecht des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Univ.-Prof. Dr. Georg EISENBERGER, Rechtsanwalt, Partner der Eisenberger Rechtsanwälte GmbH, Autor des "Praxishandbuches Zweitwohnsitze" (Linde-Verlag), Graz

DI Andreas FALCH, Ing. Kons. f. Raumplanung und Raumordnung, Landeck

Mag. Julia HOLZMANN, MBA, Eisenberger Rechtsanwälte GmbH, Co-Autorin des "Praxishandbuches Zweitwohnsitze" (Linde-Verlag), Graz

Mag. Christine SCHWABERGER, Pumpernig & Partner ZT GmbH, Graz

Bürgermeister Ernst FISCHBACHER, Ramsau am Dachstein

Bürgermeister Josef HAUPTMANN, Bad Waltersdorf

Mag. Johannes LEITNER, Stadtamtsdirektor, Schladming

DI Sabine SIEGEL, Baukulturbeauftragte der BBL Oststeiermark und Vizebürgermeisterin der Stadtgemeinde Fürstenfeld

DI Helga WUNDERER, TDC ZT GmbH, Fürstenfeld

Moderation

DI Klaus RICHTER, Architekt, Vorsitzender des Ausschusses für Baukultur und Raumordnung der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark, Fürstenfeld

Mag. Andrea TESCHINEGG, A 13 - Umwelt und Raumordung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung, Graz

Organisatorisches

Teilnahmegebühr: EUR 270,00 (exkl. 20 % MwSt.)
EURO 216,00 (exkl. 20 % MwSt.) für den / die  2. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift
EURO 135,00 (exkl. 20 % MwSt.) ab dem / der 3. TeilnehmerIn mit derselben Rechnungsanschrift

BONUSAKTION 2023:
Bei Buchung mehrerer (Hybrid)-Seminare des ZT-FORUMS für den Zeitraum Jänner bis Dezember 2023 erhalten Sie als VollzahlerIn nach Besuch als Dankeschön einen Gutschein in folgender Höhe:

EURO   62,50 (exkl. 20% MwSt.) nach 1 (Hybrid)-Seminar
EURO 125,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 3 (Hybrid)-Seminaren
EURO 250,00 (exkl. 20% MwSt.) nach 10 (Hybrid)-Seminaren

Dieser Gutschein kann für alle (Hybrid)-Seminare des ZT-Forums (ausgenommen ZT-Kurse / Exkursionen) innerhalb eines Jahres ab Ausstellungsdatum eingelöst werden. Pro Seminar ist nur ein Gutschein einlösbar. Nähre Infos finden Sie in unseren AGB.

__________________________________________________________________________________________________

Teilnahmegebühr MitarbeiterInnen der Stmk. Landesregierung:
Die Teilnahme am Hybrid-Seminar ist für höchstens 25 MitarbeiterInnen des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung aufgrund eines pauschalierten Kostenbeitrages der Abteilung 13 geregelt.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich an office@zt-forum.at oder per Fax an 0316 / 81 18 02-5
Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sobald die o.a. Höchstteilnehmerzahl erreicht ist, keine weiteren Anmeldungen mehr entgegengenommen werden können. Für die Berücksichtigung Ihrer schriftlichen Anmeldung ist das Einlangen beim ZT-FORUM maßgebend.

Inkl. Leistungen

  • Teilnahme am Hybrid-Seminar
  • Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Schonung von Umwelt und Ressourcen werden die Vortragsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt. Sie erhalten vor Seminarbeginn einen Link zum Download der Seminarunterlagen

Veranstalter

Ziviltechniker-Forum
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3
8010 Graz

Kooperationspartner

nach oben

Termin:

Donnerstag, 09. März 2023
14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

ZIVILTECHNIKER-FORUM
für Ausbildung und Berufsförderung
Schönaugasse 7 / 3.OG
8010 Graz 

oder

Ihr PC / Tablet / Smartphone

Teilnahmegebühr:

270,00
(exkl. 20% MwSt.)

Anmeldeinfos:

Anmeldeschluss:
Donnerstag, 23. Februar 2023

Ansprechpartner

Mag. Pia Frühwirt
Telefon: 0316 / 81 18 02-28
Telefax: 0316 / 81 18 02-5
E-Mail: pia.fruehwirt@zt-forum.at

Fehlt etwas?

Wenn Sie Ideen oder Wünsche für neue Veranstaltungen haben...